top of page

Der Runde Tisch Gemeinwohl Leipzig

Leipzig ist die Stadt der Friedlichen Revolution, der Runden Tische und des Dialogs. Was 1989 richtig war, ist es auch heute: Gemeinwohl geht uns alle an.

Trauen wir uns Offenheit zu: Gutes würdigen, Ungerechtigkeiten benennen. Mutig nach vorn treten, Überforderungen ernst nehmen. Kommen wir uns entgegen.

So geht Leipzig: Mit offenem Gesicht, Verantwortung und dem Willen, andere Meinungen auszuhalten. Bleiben wir im Gespräch – und zwar am Runden Tisch Gemeinwohl.

Runder Tisch Gemeinwohl
Wirken

Wir setzen uns für das Gemeinwohl in Leipzig ein

Der Runde Tisch trifft sich mehrmals im Jahr und bringt Vertreter*innen aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft zusammen. Wir orientieren uns am Leipziger Gemeinwohlkodex, den wir 2022 – 2023 gemeinsam entwickelt haben.

Unser Ziel ist, Ideen auszutauschen, die das Gemeinwohl weiter stärken. Wir möchten unsere Projekte untereinander vernetzen, neue Vorhaben entwickeln und das gelebte Gemeinwohl sichtbar machen.

Aktuell gehören zum Runden Tisch 45 Institutionen aus verschiedenen Bereichen der Stadtgesellschaft.

Das Forum Gemeinwohl ist selbst kein Mitglied. Als Kooperationspartner unterstützt es den Runden Tisch in der Projektbegleitung.

Kontakt
Unser Kernteam
Entstehung

Wir sind der Runde Tisch Gemeinwohl Leipzig

Steffen_Leonhardi_edited.jpg

„Für uns als Agentur für Arbeit und Jobcenter Leipzig ist es von großer Bedeutung, uns für das Gemeinwohl einzusetzen. Der Runde Tisch Gemeinwohl ist eine ideale Plattform, um mit Vertretern aus verschiedenen Bereichen die Förderung des Gemeinwohls zu erörtern und konkrete Maßnahmen zu entwickeln. Als Mitglieder des Runden Tisches Gemeinwohl können wir unsere Expertise im Bereich Arbeitsmarkt und soziale Absicherung einbringen und leisten damit einen großen Beitrag für den sozialen Frieden in der Stadt.„

Steffen Leonhardi

Vorsitzender der Geschäftsführung

Agentur für Arbeit Leipzig

07501_Leipzig_C_300dpi.jpg
Arndt-Nadja_07-2022-2.jpg

„Für uns als Agentur für Arbeit und Jobcenter Leipzig ist es von großer Bedeutung, uns für das Gemeinwohl einzusetzen. Der Runde Tisch Gemeinwohl ist eine ideale Plattform, um mit Vertretern aus verschiedenen Bereichen die Förderung des Gemeinwohls zu erörtern und konkrete Maßnahmen zu entwickeln. Als Mitglieder des Runden Tisches Gemeinwohl können wir unsere Expertise im Bereich Arbeitsmarkt und soziale Absicherung einbringen und leisten damit einen großen Beitrag für den sozialen Frieden in der Stadt."

Nadia Arndt

Amt. Geschäftsführerin

Jobcenter Leipzig

2021_JCL-Logo-Motto-CMYK_weiß.jpg
Sylvia_Reichhardt_edited.jpg

„Es freut mich, wenn sich Menschen gegenseitig unterstützen und als Gemeinschaft agieren. Beim Runden Tisch Gemeinwohl können wir Erfahrungen austauschen, voneinander lernen und gemeinsam Ideen entwickeln, um unsere Stadt für alle Bürger und Bürgerinnen noch lebenswerter zu gestalten.“

Sylvia Reichardt

Standortleiterin

Amazon Leipzig

Amazon_Logo.png
MEDIA_230901Petra_Peterhaensel_BMW.jpg

„Die bewusste und nachhaltige Förderung des Gemeinwohls ist seit jeher ein Grundpfeiler der Sparkasse Leipzig. Wir setzen uns mit viel Herzblut für die wirtschaftliche und soziale Entwicklung in Leipzig und der Region ein. Wir unterstützen Vereine, Initiativen und Einrichtungen, die wichtige Beiträge in vielen Bereichen der Gesellschaft leisten. Und wir ermöglichen als verlässlicher Partner in Finanzfragen nicht zuletzt auch Personen mit niedrigem Einkommen die umfassende Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft. Von daher ist es nur folgerichtig, dass sich die Sparkasse Leipzig am Runden Tisch Gemeinwohl beteiligt. Unser Ziel ist eine Kultur der Solidarität und des Miteinanders, damit unsere Gesellschaft stärker zusammenwächst – und auch in Zukunft zusammenhält.“

Petra Peterhänsel

Werksleiterin

BMW

Logo_hell_BMW_Group_Werk_Leipzig_Grau_4c_DEU.png
210413_Portrait_Fox_Torsten_IMG_9227_edited.jpg

Torsten Fox

Leiter Personalwesen

BMW

Logo_hell_BMW_Group_Werk_Leipzig_Grau_4c_DEU.png
DGB_M.Grimm.jpg

"Ich bin Mitglied des Runden Tisches Gemeinwohl, weil es mir darum geht, Menschen zu ermutigen.

Menschen, die sich auf den Weg machen, gemeinsam mit anderen ihre Arbeits- und damit Lebensbedingungen aktiv zu verbessern,

liefern die wertvollsten Beiträge zum Gemeinwohl unserer Gesellschaft. Diese Menschen bekannt zu machen und Wertschätzung und

Ermutigung unserer gesamten Gesellschaft für sie einzufordern, gelingt am Runden Tisch Gemeinwohl der Stadt Leipzig."

Manuela Grimm

Regionsgeschäftsführerin

Deutscher Gewerkschaftsbund

Logo DGB Leipzig-Nordsachsen.PNG

Manuela Grimm

Regionsgeschäftsführerin

Deutscher Gewerkschaftsbund

Logo DGB Leipzig-Nordsachsen.PNG
Sebastian_Steeck_Diakonie_Leipzig.jpg

„Wir sind beim Runden Tisch Gemeinwohl dabei, weil wir mit unseren vielfältigen sozialen Diensten insbesondere vulnerable Personengruppen unserer Stadtgesellschaft unterstützen und damit das Gemeinwohl unter Inanspruchnahme von Eigenmitteln und Ehrenamt fördern.“

Sebastian Steeck

Vorstand der Diakonie Leipzig

als Vertreter der Arbeitsgemeinschaft der Wohlfahrtsverbände

Logoleiste_AGW.png
Sebastian-Feydt_Foto-neu_edited.jpg

Sebastian Feydt

Superintendent

Evangelisch-Lutherischer Kirchenbezirk Leipzig

Logo Ev.-Luth. Kirchenbezirk Leipzig.png

"Gemeinwohl ist für mich, wenn man "Ich" nicht ohne das "Wir" denken kann und will!"

"Was hält uns zusammen? Wenn wir gemeinsam zum Wohl aller in unserer Stadt wirken. Das stärkt das Gemeinwohl."

Likos_Christian_edited.jpg

"Das Handwerk trägt unglaublich viel, jeder auf seine eigene persönliche Art und Weise, in seinem Umfeld, zum Gelingen der Gemeinschaft, also zum Gemeinwohl bei. Viele großartige engagierte Menschen aus der Handwerkerschaft hätten es verdient jetzt erwähnt zu werden, jedoch besonders hervorheben möchte ich die Bildungsleistung des gesamten Handwerks. Jedes Jahr werden tausende von ehrenamtlichen Stunden geleistet, um die Ausbildung und die Prüfung junger Menschen in Handwerksberufen zu ermöglichen. Damit legt das Handwerk ein solides Fundament, für ein Erwerbsleben junger Menschen und trägt zu einem guten Start, unzähligen

Entfaltungs- und Entwicklungsmöglichkeiten, kurzum zu einem gelingenden Leben, bei. Es ist großartig, Teil dieser Handwerkerfamilie zu sein."

Christian Likos

Hauptabteilungsleiter Wirtschaft und Recht / Stv. Hauptgeschäftsführer

Handwerkskammer

HWK_Leipzig_RGB_72dpi_1228px_232px.png
hhl-prof-meynhardt-0217_1_edited.jpg

„Für mich ist der Runde Tisch Gemeinwohl ein Ort der Suche nach dem, was „der Stadt Bestes“ ausmachen kann. Mir ist es ein Anliegen, diese Ausrichtung am Gemeinwohl mit den Mitteln wissenschaftlicher Erkenntnis zu unterstützen. Für die Zukunft setze ich darauf, dass der Runde Tisch einen Beitrag leistet, das Gemeinwohl in Leipzig zu stärken. Daran müssen wir uns messen lassen.“

Prof. Timo Meynhardt

Inhaber des Dr. Arend Oetker Lehrstuhls für Wirtschaftspsychologie und Führung

Handelshochschule Leipzig 

Handelshochschule_Leipzig_(emblem).png
giele_gregor_006_edited.jpg

Gregor Giele

Propst

Katholische Propstei St. Trinitatis Leipzig

Logo_Kath. Propstei.jpg

"Gemeinwohl ist für mich, wenn man "Ich" nicht ohne das "Wir" denken kann und will!"

4LBVERGN6NFWNIEBWPKWYL3NFA.jpg

Jan Zippel

Vorsitzender 

KreisElternRat Leipzig

Logo_Kreiselternrat_Leipzig_horizontal.jpg
MarkusRosenbaum_edited_edited.jpg

„Ich engagiere mich im Runden Tisch Gemeinwohl, weil dieser Zusammenschluss dazu verhilft, dem Gemeinwohl und der Gemeinwohlorientierung von Organisationen mehr Aufmerksamkeit zu verschaffen: So wirkt der Runde Tisch Gemeinwohl einerseits nach innen, bei der Willensbildung und der Ableitung konkreter Gemeinwohl-Maßnahmen einer Organisation; andererseits wirkt der Runde Tisch Gemeinwohl nach außen, indem sich die beteiligten Organisationen wechselseitig dazu anstiften, der Gesellschaft „mehr“ zurückzugeben als durch eine reine Aufgabenerfüllung ihres Organisationszwecks.“

Markus Rosenbaum

Geschäftsführer

Leipziger Foren Gruppe

Martin Buhl-Wagner_kompromiertjpg_edited_edited.jpg

"Keine Institution verbindet sich so lange mit Stadt und Region Leipzig  wie die Leipziger Messe. Seit über 850 Jahren befördert sie deren wirtschaftliche Prosperität und internationale Bedeutung und ist damit fester Teil des Gemeinwohls. Aus diesem Grund unterstütze ich das Forum Gemeinwohl nach Kräften."

Martin Buhl-Wagner

Geschäftsführer

Leipziger Messe

Logo_neu-jpg.jpg
Markus Geisenberger_komprimiert_edited.jpg

"Leipziger Gemeinwohl und Leipziger Messe gehören zusammen. Als internationaler Messe- und Kongressveranstalter fördert die Leipziger Messe Stadt und Bürgerschaft. Sie unterstützt immer wieder in besonderen herausfordernden Situationen, wie bei der Unterbringung von Geflüchteten. Daher begrüße ich das Anliegen des Forum Gemeinwohl sehr, den bürgerschaftlichen Dialog weiter zu intensivieren.“

Markus Geisenberger

Geschäftsführer

Leipziger Messe

Logo_neu-jpg.jpg
Stadtwerke-L-Gruppe-Frank-Viereckl-97661_HighRes_edited.jpg

„Schon Erich Kästner wusste: „Es gibt nichts Gutes, außer: Man tut es.“ Bürgerschaftliches Engagement mit Sinn und Verstand in meiner Heimatstadt ist mir ein Herzensanliegen. Anpacken, nicht schimpfen, Positives betonen und Negatives verändern und so auch andere animieren, Gemeinwohl zu leben.“

Frank Viereckl

Pressesprecher

Leipziger Gruppe und

Leipziger Stadtwerke

Leip_Gr_LGelb_HG_quer_rgb.jpg
Doreen Bockwitz.jpg

„Die LWB übernimmt seit Jahren Verantwortung für die Stadt und ihre Bürger. Wir schaffen nicht nur bezahlbaren Wohnraum für breite Schichten der Bevölkerung. Wir engagieren uns auch sozial in den Quartieren – insbesondere, in dem wir Initiativen und Vereine vor Ort unterstützen, die einen wichtigen Beitrag für ein stabiles Umfeld leisten. Wir wissen als größter Vermieter der Stadt auch um unsere soziale Verantwortung und stellen uns ihr gern – auch beim Runden Tisch Gemeinwohl.“

Doreen Bockwitz

Geschäftsführerin

Leipziger Wohnungs- und Baugesellschaft mbH

LWB LOGO_Zuhause.png
Kai Tonne.jpg

„Die LWB übernimmt seit Jahren Verantwortung für die Stadt und ihre Bürger. Wir schaffen nicht nur bezahlbaren Wohnraum für breite Schichten der Bevölkerung. Wir engagieren uns auch sozial in den Quartieren – insbesondere, in dem wir Initiativen und Vereine vor Ort unterstützen, die einen wichtigen Beitrag für ein stabiles Umfeld leisten. Wir wissen als größter Vermieter der Stadt auch um unsere soziale Verantwortung und stellen uns ihr gern – auch beim Runden Tisch Gemeinwohl.“

Kai Tonne

Geschäftsführer

Leipziger Wohnungs- und Baugesellschaft mbH

LWB LOGO_Zuhause.png
Porsche_Gerd Rupp_edited.jpg

„Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ist ein elementarer Bestandteil von Gemeinwohl. Porsche engagiert sich daher als Möglichmacher in der Stadt und unterstützt zahlreiche Förderprojekte in den Bereichen Bildung und Wissenschaft, Kultur, Sport, Umwelt und Soziales.“

Gerd Rupp

Vorsitzender der Geschäftsführung

Porsche Leipzig GmbH

Logo_Porsche_wordmark_black_cmyk-1.png
Burkhard-Jung-2019-smal-204.jpg

"Gemeinwohl heißt für mich: nicht nur an „mein Wohl“ zu denken, sondern an „das Wohl aller“. Als Oberbürgermeister setze ich mich dafür ein, dass sich alle Menschen in unserer Stadt sicher und willkommen fühlen. Wir bauen Schulen, Straßen und Plätze, fördern den sozialen Wohnungsbau, unterstützen Kultur und Sport, Jung und Alt sowie unsere heimische Wirtschaft.  Aber das reicht nicht - auch Leipziger Unternehmen, Institutionen sowie alle Leipzigerinnen und Leipziger sollten ihren Beitrag leisten. Indem sie nachhaltig wirtschaften, ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fördern und sich für das Gemeinwesen engagieren. Nur wenn wir auch den Nachbarn im Blick haben, die Schwächeren achten und unterstützen, können wir ein starkes Gemeinschaftsgefühl schaffen und eine erfolgreiche Zukunft für unsere Stadt sichern."

Burkhard Jung

Oberbürgermeister

Stadt Leipzig

274410_Logo_StadtLeipzig.png
Foto_Dr_Harald_Langenfeld_2 (c) Claudia Masur_edited.jpg

„Die bewusste und nachhaltige Förderung des Gemeinwohls ist seit jeher ein Grundpfeiler der Sparkasse Leipzig. Wir setzen uns mit viel Herzblut für die wirtschaftliche und soziale Entwicklung in Leipzig und der Region ein. Wir unterstützen Vereine, Initiativen und Einrichtungen, die wichtige Beiträge in vielen Bereichen der Gesellschaft leisten. Und wir ermöglichen als verlässlicher Partner in Finanzfragen nicht zuletzt auch Personen mit niedrigem Einkommen die umfassende Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft. Von daher ist es nur folgerichtig, dass sich die Sparkasse Leipzig am Runden Tisch Gemeinwohl beteiligt. Unser Ziel ist eine Kultur der Solidarität und des Miteinanders, damit unsere Gesellschaft stärker zusammenwächst – und auch in Zukunft zusammenhält.“

(Foto: Claudia Masur)

Dr. Harald Langenfeld

Vorstandsvorsitzender

Stadt- und

Kreissparkasse Leipzig

Logo.gif
Elke Franz_Kaufmännische Betriebsleiterin_Stadtreinigung.jpg

"Der Eigenbetrieb Stadtreinigung Leipzig ist ein wichtiger Akteur der Daseinsvorsorge. Unsere mehr als 900 Beschäftigten halten die Stadt mit viel Herzblut durch Dienstleistungen wie Abfallentsorgung, Straßenreinigung, Winterdienst und Grünflächenpflege am Laufen und sorgen so täglich für ein sicheres Umfeld – auch in bewegten Zeiten.

 Als nachhaltiges kommunales Unternehmen fühlen wir uns der Generation von Morgen verpflichtet. Daher treiben uns die Themen Kreislaufwirtschaft und Abfallvermeidung an. Für uns gehen Nachhaltigkeit und Gemeinwohl Hand in Hand. Mitmach-Aktionen und ehrenamtliches Engagement sind sehr wirkungsvolle Mittel, um die Eigenverantwortung der Bevölkerung zu fördern und so Leipzig in eine lebenswerte und saubere Zukunft zu führen."

Elke Franz

Kaufmännische Betriebsleiterin

Stadtreinigung Leipzig

Logo_Stadtreinigung.jpg
Uni

„Als Universität fühlen wir uns dem Gemeinwohl verpflichtet. Forschung, Lehre und Transfer sind unser täglicher Beitrag zu einem gelungenen Zusammenleben und einer nachhaltigen Zukunftsperspektive. Wir verstehen uns als Wegbereiter, die Erkenntnisse aus der Forschung in verschiedenste gesellschaftliche Teilbereiche transferieren. Mit dem Runden Tisch Gemeinwohl etablieren wir Strukturen in Leipzig und verstärken den Austausch."

(Foto: Christian Hüller)

Prof. Dr. Eva Inés Obergfell

Rektorin

Universität Leipzig

Logo.jpg
Verbraucherzentrale Eichhorst-Andreas_edited.jpg

"Für die Verbraucherzentrale Sachsen ist die Mitarbeit am Runden Tisch Gemeinwohl eine Herzensangelegenheit. Wir setzen uns für die Teilhabe der Bürgerinnen und Bürger aller Generationen ein. Beteiligung schafft Akzeptanz. In Zeiten großer Herausforderungen gilt es durch gemeinschaftliches Engagement und positive Ansätze den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu stärken. Jeder kann etwas tun. Wir als Verbraucherzentrale Sachsen wollen mit gemeinwohlfördernden Aktivitäten einen wirksamen Beitrag leisten."

Andreas Eichhorst

Vorstand

Verbraucherzentrale Sachsen

Logo_VZS.jpg
VNG-Herr-Rodestock-133285_HighRes_edited.jpg

"Als Leipziger Unternehmen stehen wir fest zu dieser Stadt und engagieren uns für die Lebensqualität und die Stärkung der gesellschaftlichen Mitte. Das Gemeinwohl definiert für uns die Richtschnur für den gesellschaftlichen Mehrwert unseres unternehmerischen Tuns und für unsere Aktivitäten zur Beförderung bürgerschaftlichen und gesellschaftlichen Engagements.  In diesem Sinne engagiere ich mich seit Gründung des „Rundes Tisches Gemeinwohl“ für eine starke und demokratische Gesellschaft. Zusammen mit anderen Unternehmen, Wissenschaftseinrichtungen, vielen Vereinen und Initiativen setze ich mich aktiv für ein nachhaltiges, buntes und lebenswertes Leipzig ein."

Bodo Rodestock

Vorstand Finanzen, Personal & IT

VNG AG

Logo_VNG.png
MandyBaum_VNG.jpg

„Als VNG-Stiftung engagieren wir uns seit 15 Jahren für die Stärkung der Zivilgesellschaft, insbesondere in Ostdeutschland. Gemeinsam voran. Gemeinsam und in enger Zusammenarbeit mit weiteren Leipziger Institutionen, Unternehmen, Hochschulen und Stiftungen engagieren wir uns beim Gemeinwohl-Stammtisch für ein attraktives, buntes, nachhaltiges und gemeinschaftliches Leipzig.“

Mandy Baum

Leitung VNG-Stiftung und Mitteldeutsche Stiftung Wissenschaft und Bildung

Logo_VNG.png

Alle aktuellen Mitglieder des Runden Tisches Gemeinwohl

1. FC Lokomotive Leipzig, Agentur für Arbeit Leipzig, Amazon Logistikzentrum Leipzig, BMW Werk Leipzig, Chemie Leipzig, DGB (Region Leipzig-Nordsachsen), DHL Hub Leipzig, Diakonie / Arbeitsgemeinschaft der Wohlfahrtsverbände, Evangelisch-Lutherischer Kirchenbezirk Leipzig, Flughafen Leipzig / Halle, Gewandhaus zu Leipzig, Handwerkskammer, Helmholtz-Zentrum, Umweltforschung GmbH, HHL Leipzig Graduate School of Management, Industrie- und Handelskammer (IHK), Israelitische Religionsgemeinde zu Leipzig K.d.ö. R., Jobcenter Leipzig, Katholische Propstei St. Trinitatis Leipzig, Klinikum St. Georg, Konsum Leipzig, Kreiselternrat, Kulturstiftung Leipzig, Leipziger Foren Gruppe, Leipziger Messe, Leipziger Volkszeitung (LVZ), Leipziger Wohnungs- und Baugesellschaft (LWB), L-Gruppe, Mitteldeutscher Rundfunk (MDR), Polizei Leipzig, Porsche Leipzig, Universität Leipzig, Sächsische Aufbaubank (SAB), SC DHfK Leipzig e.V., Stadt Leipzig, Feuerwehr Leipzig, Stadt- und Kreissparkasse Leipzig, Stadtreinigung, Stadtschülerrat, Stadtsportbund Leipzig e.V., Universitätsklinikum Leipzig, Verbraucherzentrale Sachsen, Verbundnetz Gas (VNG), Zoo Leipzig

Gelebtes Gemeinwohl: Machen Sie mit!

Helfen Sie uns, das Gemeinwohl in Leipzig zu stärken. Alle beteiligten Unternehmen und Organisationen haben Initiativen und Projekte gestartet und möchten damit ihren Gemeinwohlbeitrag leisten. Dies reicht von der Schwerpunktsetzung im Kerngeschäft über Kooperationsprojekte mit anderen Partnern bis hin zu Entwicklungen völlig neuer Ansätze. Dazu werden wir auf dieser Website jeweils aktuell informieren. Im Moment sind wir hier aktiv:

Tag des Grundgesetzes

Treffen Sie uns auf dem Markt der Demokratie

23. Mai 2024, 15:30 - 18 Uhr, Richard-Wagner-Platz, Leipzig

Zum 75. Jahrestag des deutschen Grundgesetzes findet ein Aktionstag in Leipzig statt. Die Stadt organisiert mit dem Leipziger Netzwerk für Demokratie eine Demokratiekonferenz, verschiedene Workshops sowie einen Markt der Demokratie. Hier werden wir mit einem Stand präsent sein. Kommen Sie gerne auf ein Gespräch vorbei!

Weitere Infos zum Tag des Grundgesetzes in Leipzig finden Sie auf der Website des Leipziger Netzwerks für Demokratie.

Burgplatzsommer

27. Juli – 9. August 2024, Leipziger Innenstadt

Wir haben vor, an der Veranstaltung mitzuwirken. Bisher stehen die Planungen noch am Anfang – bald können wir mehr dazu verraten.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Mehrmals im Jahr bieten wir allen Menschen in Leipzig Möglichkeiten zum Mitwirken an. Hier auf der Webseite veröffentlichen wir dazu aktuelle Informationen – schauen Sie also regelmäßig vorbei!

Oder melden Sie sich für unseren Newsletter an:

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Sie erhalten in Kürze eine E-Mail. Bitte bestätigen Sie dort Ihr Abo.

Der Runde Tisch Gemeinwohl Leipzig entstand aus dem Leipziger GemeinwohlAtlas

Im Jahr 2020 startete die Handelshochschule Leipzig (HHL) den ersten Leipziger GemeinwohlAtlas. Dafür befragte ein Team des Dr. Arend Oetker Lehrstuhls für Wirtschaftspsychologie und Führung mithilfe des Meinungsforschungsinstituts Forsa die Leipziger Bevölkerung. Sie wollten wissen, wie Leipziger Unternehmen und Organisationen zum Gemeinwohl beitragen. Dabei ging es um folgende vier Dimensionen:

  1. Aufgabenerfüllung: Leistet die jeweilige Organisation im Kerngeschäft gute Arbeit?

  2. Zusammenhalt: Trägt die jeweilige Organisation zum Zusammenhalt in Leipzig bei?

  3. Lebensqualität: Trägt die jeweilige Organisation zur Lebensqualität in Leipzig bei?

  4. Moral: Verhält sich die jeweilige Organisation anständig?

Im April 2022 gründete die HHL mit Kirchenvertreter*innen und Oberbürgermeister Burkhard Jung den Runden Tisch Gemeinwohl Leipzig.

Kontaktieren Sie uns

Sie möchten noch mehr über unsere Arbeit erfahren, mit Ihrer Organisation beitreten oder in der Presse über uns berichten? Dann freuen wir uns auf Ihre Nachricht!

Vielen Dank für Ihre Kontaktaufnahme.
Wir werden uns in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.

Kernteam des Runden Tischs Gemeinwohl Leipzig

20231019_Public-Value-Award_038.jpg
Prof. Timo Meynhardt

Handelshochschule Leipzig HHL

giele_gregor_006_edited.jpg

Gregor Giele

Propst, Katholische Propstei St. Trinitatis Leipzig

Patricia Hartmann.jpg
Patricia Hartmann

Systemische Beratin, Referentin Runder Tisch Gemeinwohl

Heike Bäcke_Foto.jfif
Heike Bäcke

Stadt Leipzig

Stv. Referatsleiterin

Referat Politische Planung

Christina.jpg
Christina
Stockmann-Zipfel
Handelshochschule Leipzig HHL
Sebastian Feydt_Foto.jpeg

Sebastian Feydt

Superidentent, Evangelisch-Lutherischer Kirchenbezirk Leipzig

Leipziger Gemeinwohlkodex
Aktivitäten zum Mitmachen
Auf dem Laufenden bleiben
Unsere Mitglieder im Überblick

Der Leipziger Gemeinwohlkodex

Das Gemeinwohl betrifft uns alle. Ob als Einzelpersonen oder als Gemeinschaft: In Zeiten vieler Krisen reicht ein „Weiter so“ nicht aus.

Wir müssen als Gemeinschaft entscheiden, wie wir leben wollen. Ökologische, soziale und wirtschaftliche Risiken erfordern neue Wege. Eines vorab: Die wichtigste Voraussetzung für Gemeinwohl ist Frieden.

Mit dem Gemeinwohlkodex für Wirtschaft, öffentliche Verwaltungen, Vereine und Verbände setzen wir konkrete Ziele.

Jedes Mitglied des Runden Tischs entwickelt im eigenen Verantwortungsbereich Strategien zur Stärkung des Gemeinwohls. Je nach Institution haben bestimmte Bereiche Priorität. Der Runde Tisch ist dabei die Basis für Vernetzung, Austausch und Kooperation.

Wir haben vier Bereiche identifiziert, in denen wir uns effektiv für das Gemeinwohl einsetzen können:

1. Kernaufgaben zukunftsfähig erfüllen

Unsere Angebote, Produkte und Dienstleistungen unterstützen das Gemeinwohl. Sie helfen, gesellschaftliche Probleme zu lösen. Wir nutzen unsere Ressourcen verantwortungsvoll und effizient. Zudem machen wir unseren Beitrag zum Gemeinwohl zu einem festen Bestandteil unserer Ziele für die Zukunft.

2. Sozialen Frieden sichern

Wir fördern Gemeinsinn, Solidarität und Engagement für den sozialen Frieden in Leipzig. Wir setzen uns für Benachteiligte und ein demokratisches Miteinander unterschiedlicher Gruppen ein.

3. Nachhaltige Lebensqualität fördern

Wir fördern innovative Wege, um nachhaltig gut zu leben. Dabei achten wir auf Chancen- und Generationengerechtigkeit. Wir gehen mit unserem Ressourcenverbrauch und unserer Handlungsfreiheit verantwortungsbewusst um.

4. Respekt und Anerkennung leben

Wir sehen uns in einer Vorbildrolle: Durch unser Wirken und Auftreten zeigen wir Haltung und gesellschaftliche Verantwortung. So leben wir ein weltoffenes Leipzig, in dem die Würde des Einzelnen und der Gemeinschaft geschützt wird.

bottom of page